Übersichtskarte

Skitag Radio Pilatus

Samstag, 09.03.2013

Und mein Geburtstags-Geschenk an mich: Der Radio Pilatus Skitag

AM 09.März, um Punkt 7:00 MORGENS! fuhren insgesamt 9 Busse mit 500 Leuten in Richtung Lenzerheide,berühmt für ,,Sonne hoch 2''  

Nach 2 Stunden Fahrt(also genug Zeit zum schlafen) sind wir dann da: Mitten im Schnee.

Zuallererst wird dann das Snwoboard ausgeliehen und erstmalhoch zur Goldgräberbar.

Und um 12 Uhr fing dann mein Privat-Snowboardkurs mit Jakob an.

Ich hatte echt bammel entweder klappt es diesmal oder ich steige wieder auf Ski um ;) Aber schon die ersten Anfänge klappten schon wieder ganz gut. Jakob war sogar überrascht und hätte nocht gedacht, dass ich doch schon so weit bin. Nach 3 Versuchen mit Frontside und Backside gings dann ab zum Lift...Mein Gefühl: Angst, Angst,Angst...!

 

Zuerst probten wir nochmal im Stand...und dann gings zum Schlepplift.

Die ersten Male zum Glück immer noch mit Jakob zusammen. Beim ersten Mal hats nur mit dem Absprung noch nich geklappt. Aber schon wieder nen Punkt geschafft. Beim zweiten Versuch klappte dann auch der Absprung oben ohne hinzufallen ;) 

 

Und dann fing das Kurvenfahren an. Ich wusste ja theoretisch schon,auf was ich alles achten muss. Aber praktisch war das dann nochmal ganz anders.

 

Und dann.....klappte es auf einmal. Fragt nicht,wie ich das geschafft habe. Unten angekommen wusste ich das schon garnicht mehr.Aber schon wieder: Einen Punkt geschafft. 

Und dann musste ich zum ersten Mal allein mit dem Lift fahren. Der nette Liftmann hat sogar extra langsam gemacht und mir geholfen. Jakob fuhr dann hinter mir hoch. 

 

Und dann klappte alles, Liftfahren, Aussteigen, Kurvenfahren, Einfach Perfekt ;)

Als dann die Stunde zuende war, fuhr ich noch 1-2 mal alleine am Lift. Es war schon fast 15 Uhr, also wieder mit dem Skibus wieder auf die andere Seite und hoch zur Goldgräberbar zur Apres Ski Party mit Mike Wisler ;)

Und um 17 Uhr gings dann wieder ab nach Luzern. WIeder 2 Stunden Fahrt, in der wieder genug Zeit war zum Schlafen.

Ein schöner, gelungener Tag geht zuende... 

 Goldgräberbar mit Mike Wisler Rothornbahn Gondelbahn Valbella Radio Pilatus Busse Rothorn Talstation Lenzerheide Talstation Radio Pilatus Skitag

Nachmittags Skigebiet

Schnupperkurs Snowboarden in Sörenberg

Mittwoch, 06.03.2013

Am 06.März entschied ich mich also, den Schnupperkurs fürs Snowboarden zu wagen. Einige Tage vorher hab ich mich per Email angemeldet dafür.

 

Von Neuenkirch ging es mit dem Bus nach Luzern und von dort weiter bis nach Schüpfheim. Dort nochmal umsteigen ins Postauto, und dann landet man schon nach etwa 2 Stunden direkt vor der Gondelbahn.

 

Von 14-16 Uhr hatten wir dann unseren Schnupperkurs mit Valentin. 

Am Anfang war es echt anstrengend. Immer wieder Snowboard an- und wieder abziehen, den Berg hoch und wieder Front- und Backside üben. Dazu muss noch gesagt werden, ich war die älteste von 4 Mädchen. Wie Snowboardlehrer nun mal so sind: Geben immer tolle Tipps, aber Praktisch ist das nochmal was ganz anderes. Ich hatte echt die spektakulärsten Stürze ;)

 

Aber so nach und nach klappte alles. Am Ende der 2 Stunden konnte ich dann schon sicher Front- und Backside fahren. Nur Kurvenfahren ging halt noch nicht, das wird dann am Samsatg geübt.

Fazit davon: Snowboarden ist anstrengend und macht Tage danach noch Muskelkater ;) 

 

Zürich und Tanzworkshop

Sonntag, 09.12.2012

Swarowski-Tannenbaum Swarowski-Baum Muuuuh

Und damit wir den Punkt Sport auch mal in der Schweiz abhaken können, fahr ich mit Jacqueline nach Zürich zum Tanzworkshop mit Michael Silas.

 

Zürich allgemein ist ja schon eine sehr schöne Stadt und es gibt viel zu schauen. Also haben wir erstmal ne kleine Städtetour gemacht, mit viel Fotos und leider nicht so tollem Wetter.

 

Um 14 Uhr fing dann der Workshop in Oerlikon statt. Und es war wirklich anstrengend. Tanzen mit Mix aus Hip Hop, Jazz und Zumba XD.

 

Unser Video:

http://www.yourepeat.com/watch/?v=XWlrofDzBRQ

1.Advent in der Schweiz

Sonntag, 02.12.2012

Schneechaos in Neuenkirch Wo ist die Straße?

 

Soo der 1.Advent in der Schweiz und das Wetter begrüsst uns mit Schneechaos.Eigentlich hatte ich ja heut vor nach Luzern zu fahren....aber jetzt?

Naja,der Klausauszug ist ja erst am Nachmittag....mit etwas Glück hat es dann aufgehört zu schneien. Die Hoffnung stirbt ja zuletzt.

 

Ich wünsche euch allen auf jeden Fall einen schönen 1.Advent...

 

Der Countdown läuft: Nur noch 22 Tage bis Weihnachten...und nur noch 20 Tage,dann bin ich in Deutschland ;)

Städtetour Bern

Samstag, 03.11.2012

Zauberei

 

Am 03. November war ich mit Jaqueline in Bern. Zu allererst musste natürlich erstmal geshoppt werden: Beim blauen Hund ;)

 

Dann sind wir ein bisschen durch die Stadt gelaufen. Haben uns die Bären angeschaut, sind hoch zum Rosengarten, haben lecker Pizza gefuttert und natürlich habe ich wie immer Magneten gekauft. Meine Sammlung wird größer ;)

 

Und um 19 Uhr fing dann die Light-Show am Bundeshaus an.Sehr schön, aber auch sehr,sehr voll dort.

 

Fotos dazu hier:

http://www.flickr.com/photos/87056696@N03/

 

 

Neuanfang in Neuenkirch

Dienstag, 30.10.2012

Sooo, nach langer Zeit melde ich mich mal wieder. Es ist viel passiert und für die, die es noch nicht wissen: Ich habe auch meine Gastfamilie gewechselt.

 

Nun bin ich in Neuenkirch, Kanton Luzern.

Die Gastfamilie ist super nett, ich habe mein eigenes, neu eingerichtetes Zimmer.

 

Und hier habe ich nun 2 Kinder zu betreuen: Sienna, 18 Monate und Giuliano, 8 Jahre.

 

Da es alles ziemlich schnell ging, war erstmal Chaos hier angesagt. Meine Gastmutter in Grenchen hat mich ja sozusagen in einer Nacht- und Nebelaktion gekündigt und mich am nächsten morgen rausgeworfen.

 

Aber ich bin froh, dass ich jetzt dort wegbin und mein Jahr hoffentlich hier beenden kann.

Die 1.Ferienwoche ist vorbei

Sonntag, 07.10.2012

Soo....die erste Ferienwoche ist geschafft.

 

Lü und Tao sind wohlbehalten in Frankreich angekommen und Maya ist gut gelaunt von ihrem Pony-Camp zurückgekehrt.

 

Und jetzt liegt eine gemeinsame Woche nur mit Maya vor mir. Sie hat auch ein paar Aktivitäten vom Ferienpass Grenchen, dort muss ich sie dann überall hinfahren und auch wieder abholen, aber ich denke wir werden die restliche Zeit auch gut rumbekommen.

Hier schonmal ein kleiner Vorgeschmack:

 

 

Tierpark Biel-Bözingenberg

Dienstag, 02.10.2012

Dienstag hatte ich Tao ganz alleine.

Und bei diesem guten Wetter musste man einfach was an der frischen Luft machen, also sind wir in den Zoo nach Biel gefahren, so ähnlich wie Tierpark Olderdissen im Kleinformat :)

 

Aber es ist dort sehr schön, direkt im Wald mit vielen heimischen Tieren. Auch Tao hatte seinen Spaß, und mit einem Picknick ganz am Schluss mit Kakao und Schoki war er dann auch rundrum zufrieden. 

 

 Zugfahrer Tao Ziegen füttern Baby-Rehe Ein Steinkauz

Schweizer Nationalzirkus Knie in Biel/Bienne

Mittwoch, 26.09.2012

Am Montag war Mayas 9. Geburtstag.

Also gabs dann am Mitwoch ihre Geburtstagsparty im Nationalzirkus Knie in Biel.

Mit dabei: 8 junge Mädchen, Maya, Tao und Lü, Mami, Papi und natürlich ich.

Um 15 Uhr begann die Vorstellung.

 

Aber zuerst musste ja Geburstag gefeiert werden. Um 12 Uhr kamen schon 2 Freundinnen zum Essen vorbei. Dann wurden die Geschenke ausgepackt, und es gab viele Geschenke XD

Schokikuchen     Mayas Vorführung Geschenke Eine neue Barbie Ein Malbuch     Beim Kuchenessen ;)

Und um 14 Uhr gings dann los Richtung Biel. 2 Autos voll mit Kindern. Wir hatte eine ganze Reihe nur für uns reserviert.

Aber die Zirkusshow hat sich echt gelohnt, es war echt toll.

Es gab Pferde, Zebras, Elefanten, Mini.Ponys, Asiatische Fahrradfahrerinnen, Seiltänzer,Akrobaten und vieles mehr. Ein echt gelungener Tag.

 

Impressions Zirkus Knie:

 Alle zusammen ;)

Pferde-Dressur Babypferd ;) Abschluss

Zermatt-Matterhorn

Sonntag, 16.09.2012

Heute haben wir einen langen Tag vor uns.

Wir fahren heute mit der ganzen Familie nach Zermatt, etwa 3 Stunden Autofahrt liegen vor uns, eine Autoverladestelle, mit der wir durch den Berg fahren und dann hoch bis Zermatt und zum Matterhorn.

 

Um 6 Uhr klingelte als der Wecker. Also schnell warm anziehen und dann schnell die Kinder ins Auto und los. 

Die Hinfahrt war schon ein Thema für dich. Die Aussicht und die Berge rundherum,echt toll.

WeinbergeDer Schnee kommt näherSchnee :)

In Kandersteg mussten wir dann in den Autoverlad Lötschberg, so gehts am probelmlosesten direkt durch die Alpen.  Die Fahrt ist sehr cool. Man fährt mit einem Autozug direkt durch den Berg und hat dabei noch tolle Aussicht ;)

 

Und in Goppenstein wird dann weitergefahren. Dort waren dann schon die ersten Berge mit Schnee zu sehen. Es ist echt unbeschreiblich schön.

In Täsch haben wir dann gepart. Von dort geht es nur noch mit der Bahn weiter. Denn Zermatt ist eine Autofreie Stadt. Aber: Es ist echt teuer dort oben hinzukommen. Aber es hat sich echt gelohnt. 

In Zermatt angekommen sind wir dann erstmal ein wenig durch Zermatt gelaufen. Die Stadt ist sehr schön, viele Altbauten, aber es ist schon ein Touristenort, überall Souvenierläden, Restaurants, Hotels...Und viele Chinesen und Japaner ;)

Auch ich konnte nicht wiederstehen, hab mir ein T-Shirt gekauft, viele Postkarten, die einige von euch in den nächsten Tagen erhalten, eine Schneekugel für meine Sammlung und ein Magnet. Aber es muss gesagt werden: In der Woche habe ich ja eh kaum Zeit Geld auszugeben, also bleibt mir ja nur das Wochenende ;)

Und auch der Nikolaus hat scheinbar seine Ferienwohung dort oben ;) 

Und auch in einem Autofreien Dörfchen gibt es echt ein McDonalds auf 1610 Metern.

Der Nikolaus hat seine Ferienwohnung hier

Und dann ging es mit der Gornergrat-Bahn bis hoch auf 3089 Metern. Steigerungen von bis zu 200 ‰ und eine Höhendifferenz von 1469 Metern. Und umgeben von 38 Viertausender.

Gornergrat-Bahn

Und von dort oben hat man eine echt tolle Aussicht.

 Auch die Fahrt mit der Bahn ist sehr toll. Man sieht Zermatt immer kleiner werden, um dich herum liegt immer mehr Schnee und das Matterhorn kommt immer näher. Und sogar dort oben in Gornergrat gibt es einen Souvenierladen. Der musste dann natürlich auch durchstöbert werden. Und nach einer kleinen Pause wurde dann losgewandert.

Vor uns lagen 800 Höhenmeter und etwa 2 Stunden wandern. Wir haben aber oft genug eine kleine Pause gemacht. Die hätte ich eventuell auch nutzen sollen,um mich nochmal mit Sonnencreme einzuschmieren, aber diese Einsicht kam erst, als es zu spät war XD

Aber jetzt ist der Sonnenbrand auch schon fast wieder weg.

Dort oben ist es echt wunderschön, viel zu entdecken, um dich herum Berge, Berge und nochmal Berge, und Schnee.

Auch der Riffelsee ist sehr schön, in dem spiegelt sich das Matterhorn sehr schön.Übrigens:Das Matterhorn, Das «Horu» ist der meist fotografierte und bekannteste Berg dieser Welt.

Riffelsee Lü Gornergrat-Bahn Schnee zum anfassen Maya  

Im Riffelalp Resort haben wir dann eine kleine Eispause gemacht;

  Mein Erdbeer-Eis im Riffelalp Resort      Riffelalp Resort-5 Sterne Hotel                

Am Ende des Tages habe ich dann etwa 300 Fotos, mein Kameraakku komplett leer, was ich extra noch aufgeladen hatte.   

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.